21/06/22

12 tel Blick für Mai

 

Viele schöne Gräser sind rund um den See gewachsen seit dem letzten Blick.

Das Schilf wächst, der Wasserstand ist ein bisschen niedriger.

Die Eiche links ist ganz grün, rechts sieht man die Laube aus Stahl-Stangen:

der Knöterich daran hat viel Zuwachs. Hier hat der Hausherr schon einmal gemäht.

Insgesamt ist es ein sehr üppiger Blick jetzt im Frühsommer,

 mehr Regen lässt alles gleich sehr üppig wuchern.

Mehr schöne Blicke bei Eva Fuchs !

17/06/22

Gutshof-Frühjahr

Stabil eingezäunte Bäume in der Wiese.


Was der Hausherr zu diesem Zeitpunkt schon ahnte :

Hier auf dem "Pleasureground",

 frei nach der englischen Hof- Gestaltung in der Landschaftsgärtnerei, wird die Spielwiese von Damhirsch, Reh und Kitz. Da kann man im Juni prima drauf laufen.

Auf der Innenseite der Feldsteinmauern wächst Zimbelkraut, einmal gepflanzt,
 ausdauernd wuchernd auch bei Trockenheit.Und verschiedene Sempervivum blühen, diese hier ist wahrscheinlich eine etwas andere Art.
An der Wiese entlang stehen eine Reihe Robinien im Schnee:
Im Juni ein Meer von Blüten, ein wunderbarer Duft .
____________________________________
An der Verandatreppe hat sich die Kletterhortensie fast das ganze Geländer erobert.
Hier im Mai :

Im Mai : 


Und im Juni : 

10/06/22

Frühjahr in Carolinenthal

Anfang Mai hat der Hausherr den Buchsbaum und den Taxus im 
Formschnittgarten geschnitten.
Das war echt viel Arbeit...
           Durch die kalten Nächte ist es Anfang Mai noch ziemlich kahl.
Im Mai wurden die Säuleneichen rund um den Reitplatz langsam grün.
Beim Blick über die Wiese fällt der Mammutbaum hinten links jetzt schon richtig durch seine Grösse auf. Noch weiter links geht es dann in den Park mit altem Baumbestand.
Ein Teil der Wiese wird mit dem neu restaurierten kleinen Schlepper gemäht.
So kommt der parkartige Charakter gut zur Geltung, auch durch den Kiesweg , der jetzt zum See führt.
_________________________________________________________
Hier ist die Hofanlage von der Wiese aus gut zu sehen.
Am See blüht bis in den Mai hinein die Sumpfdotterblume.





 

21/05/22

12 tel Blick für April

Letzten Monat war alles plötzlich grün.
Das Schilf wächst, links sieht man die Sumpfdotterblume
und es ist wieder mehr Wasser im See.
Auch die Eiche links wird langsam grün.

Seht euch die anderen 12 tel Blicke beiEva Fuchs an.
 

Am See

Die  Flachwasserzone im See ist hier 15 cm, das ist ideal.
Sogar zum Zwischenlagern von Weidenstecklingen.
Sumpfdotterblume,Wasserminze,Sumpfiris und das Schilf wachsen hier,
 Schilf ist da nicht so anspruchsvoll.


Auch im anderen kleinen Teich ist jetzt mal wieder Wasser.
Die Sumpfzypresse steht gerne mit den Füssen im Feuchten.
Diese Sumpfzypresse ist noch jung,man sieht aber schon den typisch verdickten Fuss.


04/05/22

12 tel Blick am frühen Morgen

Letzten Monat war etwas weniger Wasser im See, es war aber immer noch ausreichend.
Die Flachwasserzone ist 15 cm hoch, hier wachsen die Pflanzen schon. Beim Schilf war im März noch nichts zu sehen.

Weitere schöne 12 tel Blcke : 

Eva Fuchs


29/03/22

Schilf schneiden am Badesee

Am See, der ganz weit hinten im Grundstück liegt, hat der Hausherr das Schilf geschnitten, im Februar konnte man noch aufs Eis gehen.


Bei schönstem Sonnenschein...

Was kann man damit mal machen ?

Vogelhäuschen decken ? Schilfmatten weben ?

_______________

So kann es im Frühjahr wieder wachsen...und im nächsten Sommer im Wind rascheln...


 

12 tel Blick

Kein Eis mehr Ende Februar. Den Schafdraht hat der Hausherr abgemacht.
Hinten liegt das abgeschnittene Schilf, Anfang des Monats konnte man noch auf dem Eis laufen. 
Es ist sehr viel Wasser im See.

 Mehr schöne Blicke : bei Eva Fuchs .

27/02/22

12 tel Blick , der Badesee

Der neue Blick : der See ganz hinten auf dem Grundstück .
Hier steht links eine junge Eiche. im Hintergrund sind Berge von Feldsteinen zu sehen.
 Im Januar war noch etwas Schnee, mal mehr, mal weniger.
Der See ist eingezäunt, weil er in der Pferdeweide liegt.


Bei Eva Fuchs sind noch mehr schöne 12 tel Blicke zu sehen.

Waldarbeit

So schöne, dicke Fichten im Wald...
das Foto ist aus dem Januar, ob die nach dem Sturm wohl noch steht ?
Der Hausherr hat  im Januar weitere pflanzfertige Flächen mit Wildzaun eingezäunt.
Im Wald ist sehr viel Wild, Damwild und Rehe, auch Wildschweine.
Daher muss eine neu bepflanzte Fläche immer eingezäunt werden, bis die Bäume gross genug sind.

Zwischendurch abends baut der Hausherr interessante , praktische Geräte in der Werkstatt.
Was das wohl wird ??

_________________
... und auch an die Spitzmaus wird gedacht : 
vermodertes Brennholz, in dem viele Würmer und Käfer hausen.
Die Spitzmaus wohnt im Heizungsraum, dort will sie auch fressen.

30/01/22

Der letzte 12 - tel Blick

 Bei Schnee im Dezember sieht der Ausblick vom Gutshaus über den Hof hinweg wie eine schöne landschaftliche Kulisse aus- durch den Feldsteinpflasterweg, die Kante zum Hofweg, die Buchenhecke, und den Reitplatzrand hinten .Die Säuleneichen führen sehr schön in die Tiefe der Landschaft... jetzt sieht man es so langsam nach all den Jahren.


04/01/22

Schöne Winterbilder...

und ein Blick auf die beruhigenden Brennholzvorräte.

-------------------------------------------------------

Und das ist der Blick auf die Türklinke von innen (vor 2 Wochen, als es so kalt war, Minus 14 Grad.)

Der Frost arbeitet sich langsam nach innen. Zum Glück nur in den Flur.

Hier hängen dicke Zugluftvorhänge.

Im Garten zwischen den Buchsbaum - und Taxushecken herrscht Winterruhe.
Wunderschöner Weitblick...
Und ein verschneiter Sommerhelfer.

Der Wasserwagen.