Dienstag, 29. Mai 2018

Holz Holz Holz...

 Da kommt er angefahren- der alte Deutz !
Durch die Einfahrt, das Tor steht einladend offen...
nächstes Wochenende sind ja die OFFENEN GÄRTEN  !
Veranstaltet in Mecklenburg-Vorpommern und der Uckermark.
Dieses Jahr sind beide Veranstaltungen  auf einem Datum, das ist schade, da man den Hof dann nicht so oft öffnen und zeigen kann !
Dann gehts bis zum Holzplatz hinter der Fahrzeughalle.
Hier ist auch der Pferdeauslauf.
Der Hausherr lädt ab :

 Ein wenig surrealistisch sind  die Bilder, Gegenlicht und Zoom ...
 Nun liegt hier Brennholz in 4 - Meter- Stücken.
Die kommen aus dem hofeigenen Wald, und haben erst eine Weile am Obstgartenhaus gelegen.
Das gehört auch zum Gutshof Carolinenthal, dort befindet sich die große Streuobstwiese mit Apfelbäumen, Kirschen,Quitten ,Pflaumen.HIER und HIER schaut euch den Obstgarten an !
 Denn für so eine Aktion muss der Hausherr , auch während der Gartenvorbereitungen zu den Offenen Gärten , erstmal  Zeit haben.
 So, das ist schon mal eine ganze Menge.
Hinten rechts sieht man auch den Durchgang zur Pferdeweide.


Sonntag, 13. Mai 2018

12 tel Blick im April

HIER bei Verfuchst und zugenäht sind nun alle 12 tel Blicke versammelt:
Der April-Blick.
Da war es noch recht kalt und die Gartenpflanzen noch nicht sehr weit...
Am Tor ist der letzte Arbeitsbereich des Hausherrn zu sehen,bevor es in den Obstgarten ging.
Die Regenrinne aus Feldsteinpflaster.HIER.

Freitag, 4. Mai 2018

Feldsteinpflastern : Regenrinne

Fertig sieht es so aus : noch etwas kahl,aber der Frühling gibt sein Bestes.
____________________________________________________________________
Das ist das Tor zur Unterwelt.
Dahin geht das Regenwasser.
Hier sieht man die vordere Ecke des Gutshauses,bisher lief das ganze Regenwasser über die Einfahrt hinweg. Nicht sehr praktisch,besonders bei Frost.
Hier mauert der Hausherr nun diese formschöne Regenableitung:
Das Wasser geht nun UNTER der Einfahrt hinweg. Die Ableitung hat der Hausherr vorher schon vorbereitet.

Nach dem Mosaiksteinartigen Verlegen der Feldsteine ( alle in Mörtel) hat er nun die Fugen noch sauber ausgefugt und für eine schöne Optik wird noch alles gebürstet.

Nur wenn es unauffällig aussieht und so, als wäre es schon immer dagewesen, ist es perfekt.