01/08/22

Feldsteinpflaster Gutshauseingang




Im Frühjahr und Frühsommer  hat der Hausherr nach und nach 
das Feldsteinpflaster vor dem vorderen Gutshauseingang erneuert.
Es war einfach zu schadhaft und löchrig ,durch Maulwurfsgänge und anderes.
Die Randsteine werden in Zement gelegt, und dann heisst es, die Fläche harmonisch zu füllen.
Die Pflastersteine sind schwer, und man muss jeden mehrmals ansehen und drehen.
Wenn man sie dann endlich an der Fläche liegen hat.
Sie werden in ein dickes Sandbett gelegt, damit sie sich auch bei Frost nicht heben.
Die grossen Rosen rechts und links vom Tor werden wieder hoch wachsen 
und einen Rosenbogen bilden.

Das fertige Pflaster passt sehr gut zum antiken Eisentor und den Granitstufen.
Alles andere wäre Stilbruch. Auch die Dorfstrasse im Bereich vor dem Gutshof besteht aus  Feldsteinpflaster und der daran anschliessende Platz auch.




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für jeden Kommentar, wer hier einen Kommentar schreibt, erklärt sich damit einverstanden,dass seine Daten gespeichert werden.