Samstag, 6. Oktober 2018

Feldsteinmauer weiter bauen...

Schön, wenn alle, die auf den Feldern Lesesteine loswerden wollen, diese an den Hausherrn verschenken!
Auf den Äckern wachsen diese nämlich immer und immer wieder nach. Jedes Jahr.
 Mit diesem Uckermark- typischen Baustoff wurde vor über 200 Jahren schon das Gutshaus errichtet.
Ebenso die schöne Feldstein- Pflaster-Strasse.
Die übrigens aufgrund des Denkmalschutzes für das Gutshaus , nicht verändert werden durfte !
Also auch nicht asphaltiert. Daher ist vor dem Gutshof noch alles wie anno 1800... Passend dazu begrenzt hier eine Feldsteinmauer mit riesigen, tonnenschweren Exemplaren das Grundstück.
DieseRiesen- Feldsteine waren allerdings schon vorher da- auf dem Grundstück... mit Schlepper und Bagger an Ort und Stelle verschoben.
 Nun ist ein wenig Zeit , der Hausherr baut weiter und arbeitet sich an die rechte Nachbargrenze vor.



1 Kommentar:

  1. Ganz toll diese geschichtete Mauer! Da hat dein Mann aber echt ein Händchen für so Naturbelassenes.
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen