Dienstag, 20. März 2018

Naturschutz : Das Storchennest bekommt einen Korb

Das Storchennest in Carolinenthal ist zu klein.
Die alten Reste des Nestes sind nach und nach heruntergeweht, so dass der Unterbau für ein neues Nest zu schmal wurde. HIER habe ich das schon mal gezeigt.
Beim Letzten Mal sollte schon ein Korb da drauf, damals ging es noch einmal ohne.
Besser wäre es gewesen,wenn 2014 schon eine Nestunterlage rauf gemacht worden wäre...
So. Nun hat der Hausherr eine geschweisst.
Die ist mit Weidenruten geflochten und wird dann stabil am Schornstein angeschraubt.
Die Kopfweide im Garten wurde geschnitten , und so hatte der Hausherr reichlich Material.
Das Ding besteht aus einem antiken Wagenreif .
Da hinein hat der Hausherr Stäbe geschweisst.Rundherum diese Hülsen :
Die halten dann die Rand- Speichen aus gespaltener Eiche. Soll ja halten.

Der Rand besteht also auch aus Weidenruten, etwa 25 cm hoch.

Mordsschwer, das Teil.
Was für ein schöner Farbverlauf !




Kommentare:

  1. Das ist eine sehr solide Basis für das Storchennest, sie werden es sehr dankbar erkennen und annehmen!
    Tolle Arbeit!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut toll aus das Nest, ich bin gespannt wann sich Störche drinnen nieder lassen.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Super schön!!! Finde ich toll das ihr so viel Mühe auf euch nehmt um dem Storch ein gemütliches Zuhause zu schaffen.
    Bei uns gibt es leider keine Störche :-(
    Schöne Grüße sendet dir Dorit

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein Luxusnest!!! Toll! Ich hoffe, dass es bald bezogen werden kann!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Oh! So ein elegantes Nest! Hoffentlich kommen sie bald!
    Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen