Mittwoch, 28. Oktober 2015

Herrliches Herbstwetter mit Sonne...

Draußen sein und das möglichst lange!
Im Hof steht dieser Marmortisch noch in der Sonne
vor dem über-vollen Apfelbaum.
Auch im alten Obstgarten sind die letzten Äpfel reif.
Sehr viele Äpfel,gewachsen sind sie immer schon von selber,
ohne Spritzmittel,wenig Schnitt.
 Es sind alles verschiedene,alte Sorten,die man einmal bestimmen lassen könnte..
wenn man mal Zeit hat...
Hier ist ein Teil der fünf Sorten,einige waren schon vor 3 Wochen reif.
Manche sind süß und saftig,ganz ohne Säure.
Die mit mehr Säure lassen sich im Gewölbekeller
 bis zum März nächsten Jahres lagern.

Und zu noch einer weiteren Arbeit hat der Hausherr das schöne Wetter genutzt:
Ein Tür-Vordach gegen den Regen.Am kleinen Haus.
Er hat ein Gerüst selbst geschweißt,das dann aufgestellt wird
und dieses Holzdach trägt.
Darauf kommt Dachpappe und eine Regenrinne leitet das 
Regenwasser ab.


***************************************************


Kommentare:

  1. Oh meine Güte habt ihr noch viele Äpfel! Wir waren dieses Jahr mit den Äpfeln der Streuobstwiese vom Frankenbund auch zwei mal beim Mosten.. und immer noch sind welche da. Habt ihr auch so eine mobile Mosterei in der Gegend oder jemand das das machen kann?
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,die fahrenden Mostereien gibt es hier auch! Und an verschiedenen Höfen wird auch der Saft nur aus den angelieferten eigenen Äpfeln gemacht.Aber diesmal werden die Äpfel nur zum Essen eingelagert.

      Löschen
  2. Wie wunderschön, es duftet bis hierher nach köstlichen Äpfeln.
    Bis bald mal wieder an deinem Traumort,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Mein Apfelbaum trug dieses Jahr kaum Äpfel. Dafür war die Aprikosenernte richtig gut! Ich hätte aber sowieso das Problem der Lagerung. Unser Keller ist dafür einfach zu warm. Das Vordach wird bestimmt toll!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen