Sonntag, 23. November 2014

Winterfest machen

So sieht meine Papierwerkstatt im Stallgebäude im Winter aus...hier überwintert der kleine Hoftrecker.Zum Papier schöpfen ist es ja dann hier zu kalt,das ruht im Winter.


Frost gab es schon:auf den LKW -Planen auf dem Brennholzplatz.
_____________________________________________________________________
Und der Sempervivum-Tisch von hier hat sich den Herbst hindurch noch gut entwickelt.
Das Moos überwuchert langsam die Bestecke und die kleinen Sempse haben sich eingewurzelt.


 Und wächst in die Schalen hinein.
Die frostfesten Teile können draußen bleiben,aber alle Tassen,die Schalen und tiefen Saucieren müssen trocken überwintern.
 Das tun sie im Pferdestall hinter den hohen Fenstern.Die Semperviven sollen ruhig im Frost eine Winterpause machen,aber sie dürfen nicht im Nassen stehen,die Porzellanteile würden auch platzen.

Mittwoch, 19. November 2014

Die Werkstatt wird winterfest

Wenn man jetzt in die Werkstatt im großen Stallgebäude will,schaut man erst mal vor eine neue Tür.
Der Hausherr hat innen vor das Tor eine dick isolierte Winter-Tür gebaut.
Alles nach Maß .
 Damit der Frost nicht rein kann,innen laufen die Wasserleitungen für Heizung , Pferde und Papierwerkstatt. 
 Sieht richtig gemütlich aus,wie eine Ferienwohnung...da möchte man direkt einziehen.Hier hat der Hausherr die großen Kübel vom Hof rein gefahren.


Montag, 17. November 2014

Blick um den Gutshof im Herbst

Der einzige Vogel,der ohne Flügel fliegen kann,wie es aussieht.Ein Buntspecht.
 Die Bilder sind von der letzten Woche.Die Eichen haben immer noch Laub,auch heute noch.


 Die Hainbuchenhecke zwischen Gutshaus und Reitplatz ist dieses Jahr sehr gut gewachsen,bald wird sie dicht sein.
Vorletztes Jahr hat der Hausherr sie gepflanzt. 
 Ein Blick über die Pferdeweide.
 Das sah ganz früh morgens noch so aus:nebelig.
Auf den angrenzenden Feldern werden Feldsteine gesammelt,bevor sie fest frieren oder das Wintergetreide zu hoch wächst.
Und für Waldinteressierte möchte ich noch einen Link einfügen :
Dania hat einen schönen Post über ihren Kurs in Waldwirtschaft geschrieben,ich finde es gut,wenn auch die wirtschaftliche Seite des Waldes und Waldbesitzes einmal für Laien dargestellt wird!


Sonntag, 16. November 2014

Die Katze übt die Katzenklappe :

weil bald der Winter kommt.


Da kann wirklich nicht mehr die Stalltür Tag und Nacht offen stehen.Also muss eine Katzentür her.
Das Durchschlüpfen will aber geübt werden,also : die hungrige Katze nur noch innen füttern,wenn sie natürlich draußen sitzt .
Im Wohnhaus gibt es, so lange gelernt werden muss,leider gar nichts zu fressen!
Natürlich trainieren wir mit tagelangem Offenstellen der Klappe mittels Hölzchen,Durch schieben ,mit Kraulehand locken und stundenlangem Darniederknien vor Katze und neuer Technik...
Bis sie selber gelernt hat,mit dem Kopf dagegen zu schubsen und nicht nur mit der Pfote sinnlos zu kratzen.
Also heißt es Warten innen,Katze ist draußen.
Nun KANN sie es wohl.
Hmmmm.
 Gucken hier,Gucken da...Herrchen ist doch drinnen,warum öffnet er nicht???
Bastelt der wieder nur mit der Stichsäge?
Habe Huuunger!
Schubs - schnell durch - und...
 FREUEN !!

#Katzenklappe #Katze lernt

Freitag, 14. November 2014

Dachboden ausbau...weiter gehts!

Dies ist die Schütt-Hanf-Dämmung,so wie sie aus dem Paket kommt.
Die wird dann mit der Heugabel und mit den Händen verteilt.Alles Staubfrei und ohne Atemluftbelastende Fasern!!

So sieht die Hanffaser-Dämmung zwischen den Dielen-Balken dann aus.Teilweise ganz schön dick,weil der Boden aus Lehm so uneben ist.
______________________________________________________

Und hier geht es weiter mit der Unterkonstruktion.Oben sieht man, auf dem Bild hinten,das Gewölbe .Die unten in zwei Räumen befindliche vor 200 Jahren gemauerte Gewölbedecke kann man hier von oben sehen.
HIER in meinem älteren Post  ist das Gewölbe von unten zu sehen.
UND HIER.
Die darüber verlaufenden Balken dürfen nicht auf das Gewölbe drücken,das zerstört auf Dauer die Gewölbekonstruktion.


Da noch nicht die gesamte Fläche fertig ist,baut der Hausherr unermüdlich weiter,erst einige Reihen Balken,dann Hanffaserdämmung,dann Dielen,und alle neuen Fächer wieder zunageln gegen wilde Tiere. Die sollten da besser keine Nester drin bauen.
Auf dem ganzen Dachboden sind  diese dicken Balken eingebaut,Oberzüge für die Deckenkonstruktion .(Wie ist eigentlich der moderne Ausdruck?)
Daher muss um sie herum gebaut werden.

Mittwoch, 12. November 2014

Himmel über Carolinenthal

sammelt die Raumfee.
Nebel am Morgen 
Und die Morgesonne bemüht sich redlich,alles aufzuklären.

Montag, 10. November 2014

Rätsellösung frostsichere Tränke und Dachboden-Dielen

Und so sieht der Wassertrog der Pferde draußen aus:ein paar Bälle habe ich weg genommen,es sind tatsächlich Bällebad-Bälle.
Das fast 1 m hohe Tränkebecken ist isoliert und mit Wärmeschlangen beheizt.Oben sollen die Bälle eine Isolierung bilden,wenn sie dicht an dicht liegen,und beim Trinken können die Pferde sie beiseite schieben! 
__________________________________________________________________

Auch auf dem Dachboden geht es weiter.Der Hausherr hat weiter fleißig Dielen verlegt.
 Darunter in voller Höhe Hanffaser-Dämmung.Die Ritzen müssen während der Bauphase sorgfältig zugemacht werden,damit die Steinmarder nicht rein können.
Manchmal hört man diese auf dem Dachboden rumohren.

 Schwierige Unterkonstruktion...
 Das Haus ist über 20 Meter lang.
 Hier ist ein Bild vom Anfang vor WOCHEN und MONATEN. :
Und so ist der jetztige Zwischenstand.Eine große,schöne Echtholz-Dielenfläche.
Die Dämmung wirkt sich sehr positiv auf die Raumwärme im Erdgeschoss aus!

Samstag, 8. November 2014

Freitags sammelt Holunderblütchen Blumen...Hier
Und das ist der Carolinenthaler Strauß,alles noch aus dem Garten:
Rosen,Katzenminze,Sedum,Duftschneeball,die Früchte vom Liguster und Bergenienblätter.Auch eine Stockrose und Ringelblumen gibt es noch im Garten.
 ___________________________________________________________________________


Und so langsam kommen die ersten Pflanzkübel ins Haus ins Winterlager.Dieses Jahr stehen sie in einem ungeheizten,noch nicht GANZ fertigen Raum,Richtung Süden.
Da hat der Hausherr noch rechtzeitig alles schön verputzt,weiß gestrichen,aber die Fenster ,die hat er vergessen...zu putzen...   ; )



 Unten ist das Winterlager für die großen Kübel zu sehen,das sind aber noch nicht alle.
Nach und nach holt der Hausherr die Kübel mit dem kleinen Trecker herein-je nach Wetter und Frostlage.

Freitag, 7. November 2014

Rätsel

Was ist das und wozu??

Donnerstag, 6. November 2014

12 tel Blick Oktober...Nachtrag

sammelt jeden Monat die 12 tel Blicke ein : es ist ja nicht so,dass der Hausherr nicht arbeitet,nur weil nichts gepostet wird...
 Hier ist also total verspätet der 12 tel Blick OKTOBER .
Dafür gibt es zwei,einmal während und einmal nach der Arbeit auf dem Dachboden.Da ist mittlerweile ein ganz großer Teil gedämmt und mit Dielen versehen.
Bilder vom Dachboden folgen morgen.