Montag, 22. September 2014

Erst das(Garten) Vergnügen...

dann die (Bau)Arbeit !
Die Gartensaison ist leider jetzt zu ende,die Arbeit draußen wird weniger.
Die letzten Besucher des Hofes und Gartens sind fort,und los geht es wieder drin im Gutshaus.

Da steht ein Dielenstapel;der wird vom Hausherrn momentan nach und nach auf den Dachboden getragen.Und verlegt.
Geht man die Treppe hoch,sieht man dieses:alles glatt und gut begehbar,im Gegensatz zu vorher.
Schönes Holz,wohin man schaut.

Über *  zwei * hun * dert  *  Quadratmeter !  ... ... 
Unten im Bild ist der Unterbau zu sehen,alleine das Ausgleichen und Nivellieren dauert Taaa-ge.




 Als Wärmedämmung wird Hanffaser geschüttet.
Direkt vom Werk in Prenzlau.
Alles Biologisch.Die Wärmedämmung bleibt also dampfdiffusions-offen.

 Dieses sind die beiden Haushälften oben auf dem Dachboden,es ist etwas verwirrend:jedenfalls riesig.
Die Geschossdecken selber sind aus dem ursprünglichen Lehm mit eingeschobenen Staken und Strohwickeln.


Und wie das Wetter draußen ist,kann der Hausherr momentan seit Wochen nicht beantworten : wer ihn sucht,bitte nach oben gehen!

Kommentare:

  1. Ja, da ist noch viel zu tun, aber wenn das alles fertig ist wird es schön sein. Vermietung im Hinterkopf hat uns der Hausherr verraten. Wir haben auch noch im Garten gewirkt. Einige Kästen voll mit Pflanzen stehen zum Verschenken bereit. Es muß immer mal was geteilt und verkleinert werden.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder faszinierend, was bei Euch so verbaut wird! Ich denke das ist wirklich eine Lebensaufgabe!!!! Aber es sieht einfach toll aus, wenn alte Gebäude so toll instand gesetzt werden!!! Großes Kompliment!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Vor Deinem Hausherrn muss man sich wirklich verbeugen!
    Das ist eine Aufgabe, Donnerwetter! Ihr könnt sehr stolz sein, wenn das fertig ist.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  4. an arbeit mangelt es nicht, wow, wie ihr das packt!!! liebe grüße von angie aus dem norden

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist ja der Hammer!
    200 qm sind ja eine Riesenfläche!
    Das wird so fantastisch aussehen und alles allein!
    Hut ab!
    Ganz viele liebe Herbstgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen