Freitag, 4. April 2014

Frühlingstierchen

Viele viele winzige Jungkäferchen!plötzlich entdeckt an einem hölzernen Zaunpfahl.
Die sind höchstens 3 mm lang.
Und die erste Ringelnatter des Jahres :schnell weg gehuscht am Haus entlang.Auch Schlangen überwintern in Steinritzen und -Höhlen,bis die Temperatur lange genug so erhöht ist,dass sie heraus gelockt werden.
Diese sind sehr ängstlich und total ungefährlich!

Der erste Laubfrosch des Jahres...sieht noch ein wenig müde aus.
Das ist eine alte eiserne Fahnenstangen-Halterung im sonnigen südlichen Vorgarten,an der dunklen Farbe kann man sich aufwärmen,das hat auch die Schnecke im Inneren gemerkt.
Und nun krabbeln auch wieder die Ölkäfer herum und wollen ihre Eier ablegen.

Kommentare:

  1. Was sind das für Käferchen? Kenn ich gar nicht. Schön sehen sie ja aus.

    Liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sehen aus wie Sechzehnpunkt-Marienkäfer: http://de.wikipedia.org/wiki/Sechzehnpunkt-Marienk%C3%A4fer
      Tolles Foto!
      Viele Grüße
      Rudolf

      Löschen
  2. Da ist ja schon einiges los...bei euch im Garten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber toll was du alles für Tierchen beobachten konntest. Ich wusste gar nicht das das Ölkäfer sind. Solche haben wir schon oft unterwegs gesehen. Bloggen bildet eben ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Ringelnatter und Laubfrosch, wie schön!!! Die Käferlein sind hoffentlich nicht die chinesische Variante... Ringelnatter sehe ich auch manchmal, meistens schwimmend im See oder lauernd am Teich... Lieben Wochenendgruß Ghislana

    AntwortenLöschen