Montag, 12. November 2012

Igelhaus


 Für den großen Igel,der immer im Pferdestall irgendwo mitten im Stroh überwintert,habe ich jetzt ein Haus gebaut.Denn wenn man Heu und Stroh für die Pferde holen will,stört man sonst den Igel! Nach den Größenvorgaben vom NABU.Das wird mit Blättern und Stroh ausgepolstert :da drin kann er sicher und geschützt überwintern.


Das Haus hat mit Absicht keinen Boden.So können wir es einfach über den schon schlafenden Igel stellen,ohne zu stören.                      
  Wo die anderen Igel sich versteckt haben,wissen wir nicht,sicher irgendwo im Garten.


Ein anderer Winterschläfer:Der Laubfrosch sitzt ganz unten in einer Tonröhre.Da war ein Blumentopf drauf...jetzt lasse ich alles so stehen und stelle den Topf(ohne Pflanze)wieder drauf.Bis zum nächsten Frühjahr dann!

Kommentare:

  1. Ich finde es herrlich, wenn man Natur hautnah erleben kann! Dein Igelhaus sieht sehr gemütlich aus! Bin mir sicher, dass sich Euer Gast darin sehr wohlfühlen wird!
    Die Tonröhre würde ich auch stehen lassen... Du kannst sie ja auch ein wenig weihnachtlich dekorieren!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist toll!
    Wir haben auch mal im Garten einen Igel aufgestört.
    Er saß im Laubhaufen den wir wegkarren wollten.
    Wir haben dann erstmal alles so gelassen und das Laub im Frühling
    weggebracht. Die Kiste ist aber gut. Da kann ihm nichts passieren und
    er wacht hoffentlich im tiefen Winter nicht wieder auf :-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbares Igelhaus...was zum Nachmachen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen