Montag, 27. November 2017

RÄTSEL und : Brennholz für die Zentralheizung

 Aber erst mal :
WAS MACHT DER HAUSHERR DA ??

Im November die Fenster rausnehmen ??
______________
Die Schuhe sind übrigens sauber...
_______________
Und zwischendurch : 
1 - Meterholz spalten und in den Heizraum bringen.
Eschenholz,pro Schubkarre gerne mal 10 Eschenstücke...

Diese superstabile Schubkarre hat natürlich längst kein normales Schubkarrenrad mehr.
Sondern ein Ponykutschenrad.
Damit das den besonderen superschweren Belastungen am Gutshof Carolinenthal stand hält.
Naja. Nicht alles an einem Tag. Eher in einer Woche. 6 Fenster. 6 Raummeter. 6 Wintervorbereitungen. 6 mal im Keller rumgekrochen.
 Hier sieht man den Größenvergleich: Scheitholzkessel von Herlt ,in den 1- Meter - Scheite reingehen. Oben ist der Füllraum, unten wird die (wenige) Asche rausgenommen, dahinter ist die
Brennkammer mit bis zu 1000 Grad Celsius.
HIER hatte ich schon mal berichtet :
HIER auch

Freitag, 17. November 2017

Noch mehr Kürbisse...

Die hat der Hausherr noch reingeholt.
Jetzt mehr Zier-als Speise-Kürbisse.
 Diese Gelben mit dem weissen Puffmais hatte ich noch nie.
*********************
Und es gibt Wasser...Wasser,mehr als genug...
Der große Teich ist voll. Auch die Flachwasserzone ist überflutet.
--------------
Hier ist sogar (vor einer Woche ) der Knöterich noch grün. Nächstes Jahr wird er das ganze selbstgeschweisste Eisengerüst überwuchert haben.
Sogar der alte Teich ist ganz voll, obwohl er nicht abgedichtet ist.
 ******************
Und wie sieht es denn auf dem Dach aus ?
Und in den Dachrinnen??
Der Hausbaum am Gutshaus,eine Linde,steht doch recht nah, so dass alle Blätter in der Dachrinne landen.Und sich noch wochenlang auf den Dachziegeln aufstapeln. 
 24 Meter lange Dachrinnen. Da muss der Hausherr oft rauf und runter steigen.


Montag, 6. November 2017

12 Tel Blick und Suchbild

Hier ist der 12 Tel Blick noch für Oktober,
Bei TABEA sind noch viele weitere interessante Blicke zu erspähen.
___________
Und weiter vorne ist der Grünspecht im Grün eifrig auf der Suche nach den letzten Ameisen.
Er ist hier kaum zu sehen durch drei Fensterscheiben.
Wenn man etwas weiter links schaut, findet man die Haus-und Hof-katze auf dem Dach des Nachbarn.