Freitag, 28. April 2017

Teichmuscheln und Schnecken im Teich

Heute ziehen neue Bewohner im Gutshof Carolinenthal ein:
Teichmuscheln!
Mal schauen,was der Molch dazu sagt! Den hat dieses Jahr aber noch keiner gesehen...
AH ! SCHAUT IM EIMER !  ;-))

 Es sind schon viele Schnecken im Teich,jetzt kommen noch weitere ziemlich große Schnecken hinzu. Sie kommen aus einem trockenen fallenden Graben. Im Teich in Carolinenthal können sie sich die Wassertiefe zwischen 2 cm und 2 m aussuchen.

 Die Schilfflächen , etwa ein Drittel des Sees,sind etwa 20 cm tief.
Muscheln filtern das Wasser.Dadurch filtern sie Schwebstoffe heraus,die sie für ihre Ernährung brauchen.
Außerdem dienen sie den Bitterlingen als Bruthelfer bei der Fortpflanzung.
Haben wir Bitterlinge im Teich ?
 Schnecken  hingegen fressen Algen und kleine Pflanzen.
 Der Hausherr hat sie nur ganz kurz für das Foto auf den Steg gelegt.
Jetzt schnell ins Wasser !!

Kommentare:

  1. Ich habe in meinem Fass immer viele Fadenalgen und habe auch schon mal überlegt, solche Bewohner anzusiedeln. Aber ich weiß erstens nicht, wo ich die herbekommen soll und zweitens, ob sie in einem Fass überhaupt überleben würden.
    Momentan schüttet es aber so viel, dass ich absolut klares Wasser in meinem Miniteich habe!
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir im Regenfass sind Schnecken, keine Ahnung wie sie dahingekommen sind... Schön wird's im Teich. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen