Donnerstag, 11. August 2016

12 tel Blick

Tabea HIER sammelt 12 mal im Jahr 12 tel Blicke.
Hier ist der Juli-Blick aus Carolinenthal:
Links das große Stallgebäude,
rechts das Haus ist auf der anderen Seite der Straße ein Nachbarhaus.
*****************************************
Hier schaut man von der Gegenrichtung aus der rechten Ecke.
Vorne ist hier der Bio-Klärteich.
Aus der Hausgiebel-Tür OBEN entstehen alle 12 tel Blicke.
 Immer noch ist es schön sonnig ( meistens) und trocken.
Im Garten leben so viele kleine Tiere,die man nicht unbedingt bemerkt.
Tarnung ist alles.Eine weibliche Zauneidechse.
Kleine Pflanzen,die im großen Übersichtsbild
nicht zu sehen sind...

Dachwurz ,Sempervivum,in Blüte.

Kommentare:

  1. Immer wieder schön bei euch in Garten und Hof zu schauen... Und auch den Tieren scheint es bestens zu gefallen. Wundervoll! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Ist das ein Suchspiel? Dann ist die Tarnung wirklich perfekt! Bei dem Foto größerer Stein (Bild nach der Zauneidechse) kann ich beim besten Willen kein Tier entdecken, und ich habe sehr intensiv geschaut...oder ist ein Mäuschen gerade in dem Loch verschwunden?
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dem Bild ist kein Tier... aber unsichtbar unter den Steinen!

      Löschen
  3. Danke für die herrlichen Bilder ....ihr wohnt wirklich wunderschön!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön die Blicke zu euch auf das Gut sind, mir gefällt es da sehr gut und schöne Fotos hast du gemacht
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Der Blick ist einfach schön! Ich finde, das Stallgebäude hat eine ungewöhnliche Form. Oder ist das in Eurer Gegend üblich? Du hast sicher schon mal erwähnt, aber ich weiß es leider nicht mehr, wie alt diese Gebäude sind.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,in der Uckermark und eigentlich im ganzen Nord-Osten ist es eine übliche Form der Nebengebäude!Etwa 200 Jahre alt ist das Gut,wobei das Stallgebäude wohl nochmal umgebaut wurde.

      Löschen
    2. Interessant, so ein Gebäude mit Geschichte! Zu Deiner Frage wegen der zwei Gärten. Wir nutzen den alten Garten überhsupt nicht mehr, seit die Kinder größer sind und wir jetzt auch noch ein Haus mit Garten haben. Bisher habe ich es gut geschafft, beide Gärten zu pflegen. Allerdings arbeite ich seit kurzem wieder und jetzt ist es schon heftig. Daher werden wir den alten Garten wohl vermieten.
      Gruß Margit

      Löschen