Sonntag, 13. März 2016

Frühlingsfrische Gartenplanung

Irgendwo da hinten tut sich was :
Endlich kann der Hausherr im Garten wieder neue Pflanzen einsetzen.
Schöne Rosen (unbekannter Sorten und Größen)
und Stauden .
Und die Buchsbaumeinfassungen wollten noch vervollständigt werden.
 Da,wo die Pfingstrosen schon auf den Weg gewuchert sind,hat der Hausherr diesen 
Einhalt geboten und sie zurück gepflanzt.
So ist Platz für die Einfassung entstanden:ein Hoch auf die Symmetrie.
 Die wunderschön leuchtend gelb blühenden Mahonien sind an einer Stelle versammelt,
 neben dem neuen Rosenbeet.
Für diese wurde es höchste Zeit,sie schlagen schon aus.

Auch die weißen Iris ,die vor dem Taxusrondell stehen,
sind schon sehr weit (für hiesige Verhältnisse).
 Die Beete mit Salbei / Apfelminzen müssen neu hergerichtet werden.
Der Salbei vergreist und viele Pflanzen sind schon ausgebrochen.
Da die Minzen so wuchern,müssen sie alle paar Jahre eingedämmt werden.
Alle Stauden werden erst jetzt zurück geschnitten,nicht im Herbst.

Kommentare:

  1. Oh je da hat der Hausherr aber viel Arbeit in so einem großen tollen Garten
    Hoffentlich zeigt sich der Frühling bald von einer besseren Seite bzw. überhaupt von einer ;-)
    Habt eine gute Woche herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Da fällt mir eigentlich nur eines ein... schön!!!! Dieser formal angelegte Garten ist einfach wundervoll!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Es sieht so schön bei euch aus!!!!
    Ich Schnabel auch noch, allerdings die Harlekinweiden und habe dabei festgestellt, dass ich den Weidentriebbohrer in einigen Ästen drin habe. Jetzt muß ich noch mal ran und diese Stellen auch noch kpl. Wegschneiden
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Oh seid ihr schon fleißig, ich lass mir da noch Zeit...es blühen hier ja noch nicht mal die Forsythien, die immer für mich als Anhaltspunkt für den Rosenschnitt dienen.
    Eure Buchshecken sind interessant getrimmt, ich war wohl lange nicht auf dieser Seite und hatte das nicht mitbekommen. Offenbar habt ihr auch B. sempervirens arborescens, der immer einen gewaltigen Zuwachs hat,viel zu viel für meinen Geschmack. Aber glücklicherweise gehört er zu den widerstandsfähigen Sorten.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  5. Da können sich die Gäste dann ja im Mai ein Auge holen. Schön wird alles aussehen. Bestimmt werden wir auch kommen. Ich warte nun auch nur noch auf mehr Sonne und wärmere Temperaturen.

    Habt ein schönes Osterfest
    liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen