Samstag, 15. August 2015

Nein,der Hausherr scheucht keine kleinen Vögelchen.

 Nur der Fischreiher darf nicht die kleinen Frösche fangen.
 Die getrockneten Herzen vom Hirtentäschelkraut
sammelt die Goldammer ein.Nichts darf man abschneiden,alles wird gebraucht.


 Den grauen Pieper mit der braunen Mütze kenne ich gar nicht.
 Ein Bluthänfling :  er hat in der Kletterrose gebrütet,
wie die Jungen aussehen,weiss ich nicht.

 Der Vogel auf dem Weidezaunpfahl 
sieht aus wie eine Beutelmeise ...
kann aber wohl nicht sein?
Achso,es ist ein Steinschmätzer.

Kommentare:

  1. Ich finde es wunderbar, wenn man von so viel Natur uns so vielen Tieren umgeben ist!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  2. Also die Vogelscheuche und die Goldammer hätte ich gerade noch erkannt .. aber alle anderen Vögel sind mir unbekannt. Hast Du ein Vogelbestimmbuch um nachschauen zu können?
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,ohne Vogelbuch(Pareys Vogelbuch)wäre ich auch total unwissend!

      Löschen
  3. Herrlich, was bei Euch alles so rumflattert. Bei uns herrscht auch ein reges Treiben, da ich den Sommer hindurch auch füttere. Ich mag's einfach, wenn's ums Haus herum lebt :o). Hab einen gemütlichen Sonntag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Toll, was ihr alles an Piepmätzen habt! Hier gibt es neben Amseln hauptsächlich Meisen, Kleiber und Buntspechte! Den Eisvogel habe ich leider schon eine Weile nicht mehr gesehen!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine Arten-Vielfalt. Ich bin beeindruckt! Bei euch ist die Welt noch in Ordnung!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen