Montag, 27. Oktober 2014

Glasdach mit Eisenrahmen

Da ist es fertig,das Glasdächlein!
 Nun muss es ja auch einmal gezeigt werden.

HIER hat der Hausherr noch den Eisenrahmen geschweißt...
und nun schützt das Vordach schon seit einer Weile die Giebel-Tür vor Regen.
                                       ************
                               




Samstag, 18. Oktober 2014

Holzscheiben und Altholz und Feuerrot...

Dicke Eschen - und Birkenscheiben hat der Hausherr gesägt: die sind jetzt trocken genug,sie warten im Laden, um weiter verarbeitet zu werden.
 Es sind die Ausgangsmaterialien für wunderschöne Deko ,direkt aus dem Wald!Besonders die interessant geformten Hainbuchenscheiben unten ,die sind  allerdings etwas zu groß,um sie einfach in der Mitte auf den Tisch zu legen...
mit Kerzen drauf...
 Mal schauen,was ich daraus mache.Auch diese Balkenabschnitte ,schon mit Loch und Zapfen versehen,sind uralte Zeitzeugen aus Abbruchhäusern.Die habe ich alle aus dem Brennholz gerettet.Wunderschöne Farbverläufe.
 _________________________________________________________________________________

  Noch schnell ein Blick in den Garten: heute fallen die ersten Blätter am wilden Wein,der sich am Pferdestall hoch arbeitet und diese gemütliche Laube bildet.

So romantisch sieht das Stallfenster im Laden von innen aus:

 Und die Wasserpflanzen stehen bereit,der Hausherr muss sie jetzt unbedingt vor dem ersten Frost einpflanzen.Sie kommen in die Flachwasserzone des Teiches.

Sumpfiris,Schilf,Blutweiderich,Miniseerosen,das wird alles wuchern!!


Dienstag, 14. Oktober 2014

Herbstgarten mit den herrlichsten Farben!

So schöne Rottöne und Farbverläufe bietet nur der Herbst.
Hier schmückt sich die Sitzecke am Pferdestall ,sie ist schon ganz zu gewuchert.

Am Boden ist Efeu,den der Hausherr jetzt zur Schonung des originalen Feldsteinpflasters allerdings weg nimmt.
Jetzt im Herbst blüht der Duft-Schneeball,es ist sonst ein "Winter-Blüher".Aber nicht in der eiskalten Uckermark.
Bergenien...
und die lustigen Beeren des Liguster.Schön,wenn der Hausherr im Sommer keine Zeit zum Schneiden hat!!Dann blühen sie nämlich!

Und im herrlichen Sonnenschein blüht die erst im Frühjahr umgepflanzte weiße Agapanthus-Pflanze ein zweites Mal.
Rot und Blau: beide kann man essen.Herb und süß.
Diese Trauben warten noch darauf,zu Eiswein heranzureifen... vielleicht?Das Laub ist schon gelb,aber die Vögel haben noch Trauben übrig gelassen.

Frisch geschnitten wirkt das Eibenrondell noch mal so gut.
Morgenstille.

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Herbstgarten im goldenen Oktober

Mit Igel! Der stromert wieder abends und nachts über den Hof und die Rasenflächen.Bessere Bilder habe ich nicht,das Blitzlicht hat ihn doch zu sehr gestört.Minutenlang verharrte er hinterher unbeweglich.
Es gibt auch junge Igelchen!Am letzten Tag der offenen Gärten wurden sieben Stück im Garten gesichtet,am Tage!Da muss man auch tagsüber aufpassen,wo man hintritt oder ein Gerät verwendet.


Heute morgen,nach einer Regennacht,wärmen sich die Pferde in der Sonne.
Und im Garten blüht immer noch so manches,





 doch die Stimmung ist herbstlich.