Mittwoch, 30. Juli 2014

Ein Türdächlein aus Eisen

entsteht.
 Mit passender Lampe,die maßgeschneidert innen reingehängt wird.
Das Ganze wird verglast,damit es möglichst unauffällig und filigran aussieht...
 Alles vom Hausherrn selbst geschweißt und gebaut.
 Hier kann man die leichte Neigung erkennen.

Freitag, 25. Juli 2014

Offener Garten im Juli!Am Wochenende!

Zum dritten Mal in diesem Jahr schon könnt ihr überall im Gutsgelände herumgehen !
Hofanlage mit Aussicht...
 Der Formschnitt- oder Buchsbaumgarten:Hier trifft der "Gärtnermeister"letzte Vorbereitungen,kaum zu sehen...
 Auch alte Bäume,die nicht mehr voll belaubt sind und im Alter bemoost, tragen zum romantischen Flair des Gartens bei.
 Hier schaue ich für euch schon mal über die Parksitzecke hinweg 
in die Landschaft.Überall ergeben sich schöne Sichtachsen.
 Hier im schattigen Park blüht sogar noch eine Rose.
 Im Wasser des Teiches,der gerade in der Entstehungsphase ist,haben sich schon viele Wasserinsekten angesiedelt,oder besser wiederangesiedelt,da früher immer das Wasser im Sommer aus dem Froschteich versickerte.


Also kommt Samstag oder Sonntag vorbei,es gibt Kaffee und Gebäck im Gutshaus (falls es regnet).

Mittwoch, 23. Juli 2014

12 tel Blick

bei Tabea

Diesmal ein Suchbild mit hin-und her eilender Grasschneiderameise.
Immer von-links-nach-rechts-nach-....daa gaanz hinten.
Das ist der fleißige Hausherr.
Die Veränderung zum letzten Monat ist gut sichtbar:es gibt wieder Handläufe und ein Vordach.

 Und wenn man dann nach oben schaut,sieht man einen Seeadler ungestört seine Kreise ziehen:
Doch da ist er schon,der Störenfried.


 Sieht aus wie eine Weihe,die den Großen hier weg haben will.



Sonntag, 20. Juli 2014

Draußen ruht alles...

So weit ist inzwischen der echte Wein an der Südwand gediehen!
Richtige große Trauben,fast fertig für die Stare und Amseln.


________________________________________________________

Und noch etwas vom Baugeschehen,denn auch bei der Hitze ist der Hausherr ja nicht untätig:Das Geländer ist fertig erneuert an der Rampe.Das ist der Aufgang zur Tür an der Giebelseite.
Mit Hilfe einer großen Biegemaschine und tatkräftiger Unterstützung haben die Männer ein formschönes,aber unauffälliges Geländer aus Stahlrohr hergestellt.
Angeschraubt und angeschweißt.
 Die blühfreudigsten Pflanzen bei 34 Grad sind die Sempervivum.Diese hier stehen auf der Feldsteinmauer um den Garten .




Mittwoch, 16. Juli 2014

Das Gewächshaus mit Feldsteinpflaster,

was sonst?Der einzige Bodenbelag,der für den Hausherrn in Frage kommt.
Aber hier ist erst mal der wieder blühende Agapanthus,der ja geteilt wurde .
 Aus zwei mach vier,trotzdem blühen fast alle Teile,die seit diesem Jahr in den schönen neuen selbst gebauten Kübeln stehen.
_________________________________________________


 Und hier sieht man ,dass der Sockel vom Gewächshaus fertig ist:als Erstes hat der Hausherr Feldsteine gelegt und darauf kam eine Reihe Backsteine.Damit unten alles eben ist und das Glas in den Profilen nicht springt durch Spannungen.

Feldsteinpflaster verlegt und mit Sand eingefegt.Das macht der Hausherr nochmal ,mit Wasser,damit sich alles fest setzt.
Hier drin kommen Hochbeete rein und Blumenkästen.
 Das Ganze befindet sich neben dem Garten und hinter dem Pferdestall.

 Hier ist der Blick vom Gutshaus in den Garten,und wenn man sich im Garten nach links wendet,schaut man auf das Gewächshaus.Es liegt dann in Süd-Ostlage.

Samstag, 12. Juli 2014

Hier der Mond und da die Sonne-

in der weiten Uckermark am Abend.

shared with Die Raumfee

Ein Gewächshäuschen soll aufgestellt werden

und die Hauskatze blockiert die Arbeiten.
Und nein,sie ist nicht etwa gerade überfahren worden mit der Schubkarre.
Endlich kann der Hausherr wieder mit ein paar Feldsteinen spielen.
Die kommen unten drunter ,
 damit eine gerade Basis geschaffen wird.
Und die Schnecken warten schon,sie haben da was läuten hören von jungen Salat-Pflänzchen und Blumensaat.



 Noch ein wenig Hantelsport...


Mittwoch, 9. Juli 2014

Der Garten nach dem Regen

..in so romantischer Stimmung am Abend.

Die Hauptdarsteller des Juli sind eindeutig die Stockrosen,herrlich!!
Hier die gerüschte,pinkfarbene Variante.2 Meter hoch.
In den Blüten schlafen abends die Hummeln.
 Und ein Duft von Nachtkerzen lockt abends in den Garten!Sie sind riesig dieses Jahr und sehr zahlreich.

 Rosa,weiß,dunkelrosa,die Stockrosen haben alle nur möglichen Farben bis dunkelrot und fast Purpur.