Samstag, 26. Oktober 2013

Himmel über Carolinenthal

Die Raumfee sammelt wieder HIMMEL
Die Sonne geht jetzt immer weiter südlich unter... hinter den schönen Alleebäumen,den Kastanien,die zum Wald geleiten.
Und AUF geht sie immer noch (und auch für immer) im Osten.Das mittlerweile so spät,dass auch ich es mit kriege und schon wach und draußen bin.Die beiden Bilder sind ähnlich,aber jedes so eigen...


 Abends.


Donnerstag, 24. Oktober 2013

ROT

Luzia Pimpinella sammelt heute.HIER.

Kunst im Hof



Deko zum Essen,
traumhafte,nicht-saure kleine Äpfel vom Straßenrand,die jetzt auch auf dem Gutshof wachsen.

 Moderne Minimal Kunst am Brennholz.
 mehr rot hier

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Verputz aus Lehm

Auch innen geht es weiter in Eigenarbeit: mit Lehm wird weiter verputzt,bevor es zu kalt für diese Arbeiten wird.Sonst trocknet der Lehmputz zu langsam.Im Unterschied zu modernen(nebenbei bemerkt nicht wohngesunden)Baustoffen mit ihren Zusätzen,muss man sich bei biologischen Baumaterialien an die Vorgaben des Materials halten...


 Die originalen Fenster bleiben erhalten,innen davor ist das neue Holz-Fenster.


 Das restaurierte Originalgewölbe :es wurde vor 200 Jahren aus Feldbrand-Backsteinen gebaut,eine große Kunst.Es waren Risse vorhanden und nachdem die Ursache beseitigt war,konnte das Gewölbe wieder repariert werden.Auch nur mit Kalkmörtel und originalen Feldbrandsteinen.


Samstag, 19. Oktober 2013

Alles schön. Für die Katz.

Das ist die passende Katze zum Schwanz im letzten Beitrag:
Ich-kann-so-nicht-arbeiten.
Kommt davon,wenn der Hausherr so lange Pause macht und quatscht.
 Die Pausen sind aber notwendig,da er diese kilometerlangen Feldstein -Einfassungen um die Wege im Hof verlegt hat Hier am Reitplatz entlang,80 Meter .Also immer den passenden,an einer Seite geraden Feldstein senkrecht und einen waagerecht ins Zementbett verlegt.So sieht es original aus wie früher,den ganzen Platz mit Feldsteinen zu pflastern,wäre leider zu viel Arbeit.
Auf die Drainageschicht ,die mit der Hand und Schubkarre mühsam verteilt wird,kommt dann der graue Kies,der schon auf dem ganzen restlichen Hof liegt.Nach dem Verdichten.Beim Ranfahren und Verteilen hilft dann der hofeigene Trecker.Damit die Hofkatze angenehm laufen kann,auch wenn es regnet. 
Die Lehmbau-und Mauerphase wird also durch die Feldsteinphase aufgelockert.
Abgesehen von der Brennholzphase,die ja jetzt wieder beginnt,nachdem der Adler im Wald sein Revier für den Winter verlassen hat.Das alles dauert natürlich über Wochen an...das macht man nicht an einem Wochenende!Die Freude am Ergebnis belohnt dann für alle Mühe.HIER ist ein früherer Beitrag zum Feldsteinpflaster selbst legen.

Freitag, 18. Oktober 2013

Der Igel will winterschlafen...

aber diesmal hat er sein Häuschen verfehlt!
Den Sommer über schläft er immer tagsüber im Stroh im alten Pferdestall.Das ist da im Winter aber nicht...Handschuhe an...Hausherr ran:

Jetzt geht`s einen Meter weiter rechts in die Winterschlafecke,mit Stroh gepolstert,wie er es gerne hat.Wie man sieht,geht hier die Treppe zum Dachboden hinauf,viel zu gefährlich für den Langschläfer!
 Hier drin ist er sicher,Schlaf gut,bis zum nächsten Jahr im März/April !So habe ich das Haus gebaut:
 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und      was              ist                      DAS  ? 
 morgen die Totale.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Das neue alte Hoftor

Das ist das neue alte riesenhafte Torschloss vom Gutshof.Extra beim Händler für antike Baustoffe ausgesucht,es muss ja möglichst gut zum Stil passen,früher vor 200 Jahren gab es für solche Zwecke fast nur Kastenschlösser

Kaum hoch zu heben,schwer,aber voll funktionsfähig,nur der Schlüssel fehlte.Den hat der Hausherr nachmachen lassen...richtig wie früher,passend, aus Stahl.Die Form des Bartes ist vorgegeben durch das Schloss.


 Der ist klein und handlich,passt jederzeit ins Abendtäschchen. 25 cm lang.

Montag, 14. Oktober 2013

Himmel Himmel

Bei ganz windstillem Wetter sind Streifen,Schichten,Diagonalen in. Am Himmel über Carolinenthal.Schönes mildes Wetter lässt gut draußen arbeiten.

 Herrliche Herbstfarben ...ohne Superweitwinkel leider nicht so gut darstellbar,der Himmel ist einmal rund herum total verschieden.


Weitere Himmelsbilder bei der Raumfee hier.

Flower friday

bei Holunderblütchen.Da werden wieder Blumensträuße gesammelt...
Hier habe ich eine vom Hausherrn selbst geschweißte Eisenvase genommen und ein sehr reduziertes Arrangement gemacht.Die letzte Rose aus dem Garten...

Sonntag, 6. Oktober 2013

Nebelmorgen

...im Oktober: das ist die Aussicht über Park und Wiesen. 
 Die Pferde bekommen langsam ihr Winterfell,nachts ist es doch schon ganz schön kalt.Sie lieben es , nach so einer Nacht vormittags in der Sonne zu schlafen oder zu dösen...dann stellen sie sich so hin,dass möglichst viele der wärmenden Strahlen auf den Körper treffen.




Samstag, 5. Oktober 2013

Die Lehmbauphase II

Hält an...hier sieht man die dicken Mauern des Gutshauses,die Türlaibung ist 65 cm dick.Die andere Wand im unteren Bild ist 70 cm dick...Die Decke hier im kleinen Flur besteht aus einem Gewölbe,also aus Backsteinen.Handgeformte,weich gebrannte Feldbrand-Backsteine.Auch das Gewölbe musste restauriert und verputzt werden.