Dienstag, 30. April 2013

Neue Gartenverschönerung

und Feldsteinmauer-Stückchen von nur 2 Meter Länge sind entstanden.Der Hausherr hat die bestehenden Feldsteinmauern um den Buchsbaumgarten herum mit neuen Durchbrüchen versehen und gegenüber ein kleines Stück aufgeschichtet zur Auflockerung des Einfahrtsbereiches.
Eine Eichenknospe.

 Das ist einer der neuen Durchgänge,da sieht die Mauer nicht so abweisend aus.Schräger Eingang.
 Und hier im Hintergrund seht ihr schon den neuen Miniteich aus (noch)hässlich betongrauem Brunnenring.Der wird noch kaschiert.
 Schnittlauch auf 5 Quadratmetern...für ungefähr eine Tonne Quark.
 Die Blümchen wachsen bestens in den trockenen Feldsteinpflaster Fugen -ausgesät vom letzten Jahr.

1 Kommentar:

  1. Die Mauern sehen klasse aus!!!! Allerdings ist das ganz schön heftig - die Steine sind bestimmt sehr schwer!
    Bin schon gespannt, wie Ihr den Betonring verkleiden werdet! Ich habe im Garten am Haus drei (!!!) hässliche Kanaldeckel, die ich auch irgendwie kaschieren musste!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen