Mittwoch, 31. Oktober 2012

Orchideentopf aus Baumhöhle


 _______________________________________________________________________________________________


 Aus Aststücken und Baumhöhlen kann man wunderbare Nistkästen oder Orchideentöpfe bauen!Wenn die Baumhöhle hinten glatt abgeschnitten ist,kommt ein schönes Brettstück(Vintage natürlich)dahinter und so kann man die Höhle glatt an die Wand hängen.Und mitsamt der Orchidee tauchen,um sie zu bewässern.

Und so sieht das Ganze dann bepflanzt aus.So ähnlich hängen die Baumorchideen im Botanischen Garten auch ab...in Holz-oder Moosschalen und Körben.Also nehme ich an,im Urwald auch,in Astgabeln oder Baumhöhlen.


Kommentare:

  1. Das ist ja ein tolles Pflanzgefäß!!!
    Großartig!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn ich kein Orchideen-Fan bin, finde ich die Idee einfach supertoll!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen du Liebe,
    hab grad richtig lachen müssen wegen dem G, hab´s irgendwie nicht bemerkt, obwohl ich beim Korrekturlesen mit dem Blick dran hängen geblieben bin ....echt lustig :O)))
    Ich freu mich sehr, dass es dir so eineFreude macht, meine Posts zu lesen...so schön...
    Tolle Idee mit dem Pflanzgefäß!
    Liebste Grüße,
    Tini

    AntwortenLöschen
  4. Ich nochmal ;O)
    hinter der Wand befindet sich mein Nähzimmer :O))
    lg Tini

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog ...
    ich habe mir beide Blog´s von dir angesehen ... du machst super schöne Foto´s ...
    Auch bewundere ich deine Buchbinderarbeiten ...
    Mit "design by blogger" komme ich im Moment nicht richtig weiter ...
    Bitte habe noch etwas Geduld ...
    Liebe Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist ja mal superschön!

    Viele liebe Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen